Server side Tracking

Erzielen Sie eine vollständige Datenerfassung für die optimale Gestaltung von Marketingkampagnen und bereiten Sie sich auf eine kochfreie Zukunft vor.

Im Jahr 2024 werden die Browser Cookies von Drittanbietern abschaffen, und die Datenschutzgesetze werden strenger. Die Datenerfassung befindet sich also in einem tiefgreifenden Wandel, der alle Online-Shops betrifft.Seien Sie dem voraus mit Lösungen, die es Ihnen ermöglichen, weiterhin Daten zu sammeln und gleichzeitig die Privatsphäre Ihrer Website-Besucher zu schützen. Entscheiden Sie sich für Server-seitiges Tracking für Webshops, exklusiv von Tomahawk.

Was ist serverseitiges
Nachverfolgung?

Erhebung von Daten durch Erstanbieter

Serverseitiges Tracking (S2S) ist der neue Standard im Tracking. Früher sammelte man Daten im Browser des Nutzers (clientseitiges Tracking) und war von Dritten abhängig.

Jetzt sammeln Sie die Daten auf Ihrem eigenen Server, der sich zwischen der Website und dem Analyse-/Werbetool befindet. Der Server sendet diese Daten an eine Tracking-Plattform, z. B. Google Analytics. Das serverseitige Tracking ist eine Form der Datenerhebung durch die erste Partei, bei der externe Parteien erst später oder gar nicht in den Prozess einbezogen werden.

Der Schwerpunkt liegt auf Erstanbieter-Cookies auf Ihrer eigenen Website und nicht auf der Ablehnung von Drittanbieter-Cookies von Dritten.Lesen Sie hier mehr über serverseitiges Tracking.

Vorteile der serverseitigen Verfolgung

Datenschutzfreundlich

Mit dem serverseitigen Tracking sind Webshops für die sich schnell ändernden (inter)nationalen Datenschutzanforderungen der EU gerüstet. Die Unternehmer verwalten die gesammelten Daten selbst, bevor sie an externe Parteien weitergegeben werden. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Informationen hinzuzufügen oder zu filtern.

Superschnell

Im Browser des Nutzers werden beim serverseitigen Tracking weniger Zählpixel geladen als beim clientseitigen Tracking. Das Ergebnis? Der Prozess der Datenerfassung ist viel schneller. Ein zusätzlicher netter Bonus: Die Ladezeit für Webshops wird ebenfalls verkürzt.

CRM-Integration

Das serverseitige Tracking lässt sich nahtlos in verschiedene CRM-Systeme integrieren. Messen Sie Offline-Conversions und senden Sie sie an Ihre Werbeplattformen zurück, um den Wert für die Kampagnenoptimierung zu nutzen. Das Endergebnis: Personalisierung von Marketing und Kundeninteraktionen.

Serverseitiges Tracking bietet Lösungen für

1.

Weniger Einfluss auf Browser-Einschränkungen

Adblocker und Browser-Einschränkungen wie die intelligente Tracking-Verhinderung (ITP) spielen beim Blockieren von Cookies eine größere Rolle.

Beim serverseitigen Tracking ist das Tracking weniger anfällig für Adblocker, da sich der Tracking-Code auf dem Server des Webshops befindet und nicht wie beim clientseitigen Tracking im Browser der Nutzer.

Dies verhindert, dass Dritte auf die Daten zugreifen können. Wählen Sie das serverseitige Tracking und die Erkennung von Adblockern wird kein Hindernis mehr für Ihren Webshop sein. Ihre Daten bleiben sicher in Europa, unter Ihrer Kontrolle.

2.

Zuweisung von Kampagnenerfolg

Die Zurechnung wird komplexer, vor allem, wenn Kunden lange Orientierungsprozesse durchlaufen, bevor sie einen Kauf tätigen. Dies führt zu einem verzerrten Bild des Kampagnenerfolgs: Ohne die Daten aus Drittanbieter-Cookies wissen E-Commerce-Unternehmer nicht, ob Kunden direkt in einen Online-Shop gegangen oder über eine Anzeige dorthin gelangt sind.

Dies hat zur Folge, dass die Kampagnen weniger erfolgreich erscheinen, als sie tatsächlich sind, da nicht der gesamte Erfolg den Anzeigen zugeschrieben wird. Infolgedessen kürzen die Unternehmer ihre Kampagnenbudgets zu Unrecht.

Serverseitiges Tracking ist eine Lösung, die Interaktionen domänenübergreifend verfolgt, so dass die Zuordnung klar bleibt und Ihre Kampagnenentscheidungen auf genauen Daten beruhen.

3.

Fehlende Umrechnungswerte

Mit dem Verschwinden der Cookies von Drittanbietern ist die Nachverfolgung für den e-Commerce begrenzter: Derzeit entgehen Webshops fünf bis 20 Prozent der Daten. Dieser Anteil wird in Zukunft voraussichtlich auf 70 % steigen.

Die Algorithmen von Plattformen wie Google Ads benötigen für eine optimale Leistung eine Menge an Daten. Mit weniger Daten sinkt die Effizienz von E-Commerce-Kampagnen. Das serverseitige Tracking sorgt dafür, dass Ihr Konversionswert zu 100 % messbar bleibt.

Server side Tracking
für Ihren Webshop

Server side Tracking für alle Plattformen

Mit S2S machen Webshops das Beste aus der Datenerfassung durch ihr eigenes CMS. Durch die intelligente Nutzung der gesammelten Daten können die Nutzer dieser Systeme weiterhin ihre Kunden erreichen.

Wir implementieren S2S für Systeme wie Magento, Shopware, Shopify, WordPress und Lightspeed. Nutzt Ihr Webshop ein anderes System? Gemeinsam mit Ihrem Webentwickler entwickeln wir eine maßgeschneiderte Lösung.

Neben Shopsystemen funktioniert das serverseitige Tracking auch hervorragend mit allen relevanten Marketingtools, die Sie unten sehen.

Sind wir eine Übereinstimmung?

Der ideale Kunde von Tomahawk

Unsere Arbeitsmethode

Unsere Spezialisten stehen in direktem Kontakt mit unseren Kunden. Das heißt: keine Account-Manager, sondern ein direkter Draht zu demjenigen, der an den Kampagnen arbeitet.Wir von Tomahawk haben uns auf das serverseitige Tracking im E-Commerce spezialisiert: Es ist eine unserer Techniken zur Verdoppelung des Marktanteils von Online-Shops.

Orientierung

Gründliche Analyse der aktuellen Situation eines Webshops
Mehr lesen

Strategie

Ermittlung von Wachstumschancen und Festlegung erreichbarer Ziele
Mehr lesen

Umsetzung

Erreichen der Ziele und eventuell Aufstockung für maximale Ergebnisse
Mehr lesen

Umsetzung

Wir nutzen das Momentum und antizipieren die Marktdynamik
Mehr lesen

Serverseitige Verfolgung bei Tomahawk

Tomahawk verdoppelt Ihren Marktanteil, und das serverseitige Tracking ist eine Möglichkeit, dies zu erreichen. Egal, wo Unternehmer in ihrem Wachstumsprozess stehen, Tomahawk hat die richtige Lösung:

  • Orientierung: Was sind Ihre Ziele und Anforderungen? Durch den Einsatz von Server-seitigem Tracking sammeln wir Daten wie Besucherzahlen. Auf dieser Grundlage formulieren wir Ideen für das Wachstum.
  • Ansatz: Wissen Sie schon genau, was Ihre Ziele sind? Dann gehen wir zum Ansatz über und formulieren konkrete Aktionspunkte. Das serverseitige Tracking liefert die notwendigen Daten, um die Tracking-Strategie anzupassen.
  • Umsetzung: Sobald die Strategie klar ist, gehen wir zur Umsetzung über. Wir konfigurieren das serverseitige Tracking auf eine sichere Weise.
  • Durchführung: Mit serverseitigem Tracking überwachen wir die Leistung Ihrer laufenden Kampagnen. Sind trotzdem Anpassungen erforderlich? Dann gehen wir gemeinsam zurück ans Reißbrett und nutzen die durch das serverseitige Tracking gewonnenen Daten, um Ihre Kampagnen zu stärken.

Mehr als 150 Webshops sind vor Ihnen gegangen

Roel

Zusammenarbeiten?

Ich bin Roel, der Gründer von Tomahawk. Ich helfe Ihnen gerne von unserem Büro in Nijmegen aus.